Wimperntoupet

Ohne

Für viele Betroffene ein zentrales Thema: Keine Wimpern zu haben, kann sehr belastend sein. Sie fühlen sich entstellt und insbesondere Frauen leiden unter dieser augenscheinlichen Unweiblichkeit. Viele und vor allem volle Wimpern zu haben, gilt als Schönheitsideal. Nicht ohne Grund werden die Wimpern von den meisten Frauen tief schwarz getuscht, um sie länger und voller aussehen zu lassen.

Unsere Wimpern haben aber auch eine Funktion. Sie sollen die Augen vor Schmutz und Schweiß schützen. Durch den Wachstumszyklus verlieren wir beständig Wimperhärchen und es wachsen neue nach. Was aber, wenn durch Krankheit oder andere Umstände keine Wimpern mehr nachwachsen?

Die bekanntesten Ursachen für den Wimpernverlust sind u.a.:

  • Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata (Kopf) oder Alopecia universalis bzw. totalis (kompletten Körperbehaarung)
  • Chemotherapie
  • Narkose
  • traumatisches Erlebnis / Schicksalsschlag
  • Trichotillomanie (Ausrupfen der Kopf- und Körperbehaarung)
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Hashimoto-Thyreoiditis)
  • Narben durch Entzündungen, Verletzungen oder Krankheiten (z.B. Windpocken)
  • nicht fachgerechte Applikation künstlicher Wimpern
  • jahrelange Nutzung von Wimpernzangen oder Heizcurlern

In manchen Fällen wachsen die Wimpern nach einiger Zeit wieder von selbst nach. Oft kann auch mit einem geeigneten Wachstumsserum oder Pflege mit Kokosöl nachgeholfen werden.

Die Experimente die teilweise unternommen werden um diesen Zustand los zu werden, muten für Außenstehende zuweilen bizarr an. Für die Betroffenen ist es aber ein verzweifelter Versuch wieder etwas Struktur ins eigene Gesicht und ins Leben zurück zu holen. Permanent-Make-up, dicke Eyeliner und Wimpernbänder aus dem Drogeriemarkt sind da noch die harmloseren Varianten.

Eine Kollegin von mir war selbst betroffen. Nach einer total verpfuschten Wimpernverlängerung waren ihre Augenlider so entzündet, dass die kompletten Lashextensions ab mussten. Leider haben auch ihre Naturwimpern unter dieser Aktion so gelitten, dass durch die entstandenen Narben kaum noch Wimpern nachwachsen konnten. Jeder weitere Versuch die Wimpern doch noch mit Volumenwimpern aufzupeppen wurde durch die entstandene Überempfindlichkeit auf den Kleber vereitelt. Sie konnte und wollte sich damit jedoch nicht abfinden. Mit viel Tüftelei gelang es ihr ein neuartiges Wimperntoupet herzustellen. Sie ist die Erfinderin des Original Wimperntoupets. Anuschka Groß teilt ihr Wissen mit uns Wimpernstylistinnen in Schulungen um den vielen Betroffenen die Möglichkeit zu geben, wieder Wimpern zu tragen. Vielen Dank an dieser Stelle an die liebe Anuschka Groß!

Hier die wichtigsten Merkmale des Wimperntoupet:

  • wiederverwendbar
  • bei guter Pflege viele Monate haltbar
  • sieht auf dem Auge aus wie natürliche Wimpern
  • Make-up kann wie gewohnt verwendet werden
  • verschieden Ausführungen möglich (individuelle Anfertigung)
  • kleine Schäden können repariert werden
  • einfach anzubringen
  • einfache Pflege
  • hauchfeine Wimpern für einen hohen Tragekomfort

lastsharecollage-64lastsharecollage-70

So läuft das Ganze ab:

  • Beratungstermin (Ist-Zustand der Wimpern wird begutachtet, Wünsche und Möglichkeiten besprochen, Maß genommen, Anzahlung)
  • Fertigung des Wimperntoupets
  • Übergabetermin (Anpassung, Pflegeanleitung, das selbst Ansetzen des Toupets wird geübt, Rest-Zahlung

Beratungstermine können gerne vereinbart werden. Sie haben vorab Fragen dazu? Dann schreiben oder rufen Sie mich einfach an. Gerne auch unter WhatsApp 0174/89 88 599.