Preisfrage

Gestern hatte ich eine etwas längere Diskussion zum Thema, daher heute mal ein Beitrag dazu.

Auf den Bilder sind Arbeiten aus dem gleichen Preissegment zu sehen. Ich denke man kann auch als Laie erkennen, dass die oberen Wimpern total verklebt und die Naturwimpern nach dem Ablösen total kaputt waren. Die untere Wimpernverlängerung sieht fluffig, trotzdem voll und nicht verklebt aus.

Wer sich die Wimpern verlängern lassen möchte, sollte also bitte nicht ausschließlich auf den Preis achten. Es gibt gute, günstige aber auch schlechte, teure Anbieter auf dem Markt. Jeder Anbieter muss selbst seine Preise kalkulieren, abhängig von den Kosten, die er zu tragen hat. Der Preis alleine ist also kein Garant für gute Arbeit. Lieber einmal öfter Bilder oder Arbeiten zeigen lassen.

Kleiner Tipp: Meist trennt sich bereits bei der Beratung die Spreu vom Weizen. 😉 für ein Gespräch über Gegebenheiten und Möglichkeiten sollte definitiv genug Zeit sein, auch Pflege und Hygiene sollte hierbei nicht zu kurz kommen.

Einmal voll machen, bitte!

Damit eine Wimpernverlängerung schön und gepflegt aussieht, müssen die künstlichen Wimpern regelmäßig aufgefüllt werden. Da jeder Mensch im normalen Wachstumszyklus die eigenen Wimpern verliert, fallen entsprechend auch die Kunstwimpern mit aus. Refill-Termine sollten also alle 2 bis 3 Wochen eingeplant werden.

Das obere Bild zeigt 3 Wochen alte Wimpern vor dem Auffüllen, die unteren danach.

Aller Anfang…

…ist schwer.

Wer Kontaktlinsen trägt, kann sich bestimmt an die ersten Versuche erinnern, die kleinen flutschigen Dinger ins Auge zu bekommen. Ähnlich ist es bei den Wimperntoupets. Es benötigt etwas Übung, die Wimpern auf dem Augenlid anzubringen. Daher ist es mir ein großes Anliegen, dass bei der Übergabe des Wimperntoupets genug Zeit zum Üben mit eingeplant ist. Jeder neue Besitzer des Wimperntoupets soll sich ganz in Ruhe mit der Handhabung, Pflege und dem Anbringen/Abnehmen vertraut machen. Und bei den meisten sitzt es dann bereits nach wenigen Versuchen. Je entspannter, je einfacher… 😊 das Wimperntoupet wird nach Kundenwunsch (1:1 oder Volumen) und den Gegebenheiten von Augenform, Augenbrauen, etc. angefertigt.

In diesem Fall war ein extra dezentes Wimperntoupet gewünscht, das auf jeden Fall auch alltagstauglich ist. Wenn dann die Kundin vor dem Spiegel steht und anfängt zu singen: „Ich hab Wimpern, endlich Wimpern,… und keine Kuhaugen meeeeehr!“ 😄 (Sie hatte nie welche, aber das zeigt, wie sehr kurze oder fehlende Wimpern das Selbstbild prägen können und ja, ich hab die Genehmigung, das so zu veröffentlichen.)

Ich danke dir herzlich für dein Vertrauen und wünsche dir viele schöne Momente mit deinen neuen Wimpern. 😊

Sensationell magisch!

Für mich sind solche Momente die absoluten Highlights! Die Wimperntoupets sind abschließend angepasst, das Kleben gezeigt und geübt, die Wimpern werden das erste Mal selbst angezogen und dann der erste Blick in den Spiegel… ein Strahlen breitet sich über das ganze Gesicht und heute ist es mir sogar gelungen, diesen Moment im Nachherbild festzuhalten 😊 (deshalb ist das Bild leider nicht ganz so scharf).

Oder um es mit den Worten meiner Kundin zu sagen: „Wahnsinn. Sensationell magisch!“

Ich danke dir für dein Vertrauen und wünsch dir viel Freude an deinem niegelnagelneuen Wimperntoupet, meine Liebe!

Lash-Toupet – Pflege-Tipps

Damit man lange Freude an den massgefertigten Wimperntoupets hat, sollte bei der Pflege und im Umgang damit auf ein paar Punkte geachtet werden.

  • Vor dem Kleben darauf achten, dass das Band des Lash-Toupets schön geschmeidig und frei von Kleberresten ist.
  • Auf trockener und ölfreier Haut hält das Wimperntoupet am besten. Wer Make-up verwendet, ist mit einer Make-up Base gut beraten. In diesem Fall das Wimperntoupet ganz zum Schluss anbringen.
  • Die Eigenschaften des Klebers beachten. (siehe separater Artikel)
  • Beim Ablösen Weiterlesen „Lash-Toupet – Pflege-Tipps“