Auf die Länge kommt es eben doch an! 

Ein ganz wesentlicher Faktor bei einer Wimpernverlängerung ist die Länge und Beschaffenheit der Naturwimpern. Künstliche Wimpern gibt es in den Längen 7 bis 15 mm. Um ein schönes Ergebnis zu erzielen, verwendet man für ein Auge verschiedene Längen, da die Naturwimpern ja auch unterschiedlich lang sind. In der Regel verwendet man daher an der Augeninnenseite die kürzeren Extesions und zur Mitte/außen hin die längeren. Je länger die Wimpernextensions sind, desto mehr wiegen sie auch, daher muss darauf geachtet werden, dass die applizierten Wimpern nicht zu schwer für die Naturwimpern sind. Andernfalls können die Wimpern abfallen und im schlimmsten Fall brechen die Naturwimpern mit ab. Eine Beratung vor der Applikation der Wimpern was Länge und Curl (siehe Beitrag vom 11.06.17) angeht ist also für den Erhalt der eigenen Wimpern sehr wichtig.

Hier mal noch ein schöner Vergleich von vorher und nachher. Gewünscht war jeweils eine Wimpernverlängerung mit natürlichem Look.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s